Jahreshauptversammlung 2022 - Ordentliche Mitgliederversammlung... Zu unserer Jahreshauptversammlung in diesem Jahr laden wir Sie herzlich ein. Diese findet am Freitag , dem 20. Mai 2022 um 19.00 Uhr im Foyer der PG Halle statt.

TGB-Damen schlagen auch den TV Reichenbach

Sonntag, 10. Oktober 2021 (21:56:14 Uhr)

Mit der bis dato besten Saisonleistung konnten unsere Württembergliga-Damen am gestrigen Samstag die starke Mannschaft des TV Reichenbach mit 25:18 besiegen. Grundstein für den Erfolg in heimischer Halle war eine tolle kämpferische Mannschaftsleistung. Mit nun 8:0 Punkten auf der Habenseite kann man sich über einen doch überraschend guten Saisonstart freuen.

In erschöpfte aber überglückliche TGB-Gesichter sahen die knapp 100 Zuschauer, als die Württembergligapartie gegen die Gäste des TV Reichenbach abgepfiffen wurde und ein 25:18-Erfolg gefeiert werden konnte. Dabei war die Partie deutlich enger, als es das Ergebnis vermuten lässt, doch der Reihe nach:

Nachdem das Spiel mit 30 Minuten Verspätung angepfiffen wurde, da die Schiedsrichter im Stau standen, fand die motivierte TGB-Truppe gleich gut ins Spiel gegen die körperlich starken Reichenbacherinnen. Der aktuell formstarken Jule Fischer gelang das 1:0, ehe Nadja Math wenig später auf 2:1 stellen konnte. Neben einer von Beginn an gut aufgelegten Defensive wusste zu Beginn auch das Tempospiel nach vorne zu gefallen und so sahen die Zuschauer in der PG-Arena einen flotten Auftakt in die Partie. Svenja Hardegger und erneut Fischer erhöhten bis zur siebten Spielminute auf 4:2. Die Abwehr der Biberacherinnen stand sehr gut und ließ trotz der doch schnellen und auch technisch starken Spielweise der Gäste relativ wenig zu, und auch Torhüterin Andrea Bretzel war – wie in den letzten Partien auch – gut aufgelegt. Gegen die 3:2:1-Deckung der Gäste hatte man sich vor der Partie vorgenommen, 1:1-Aktionen mit Zug zum Tor zu suchen, und genau das setzten die TGB-Damen größtenteils sehr gut und mit viel Einsatz um. Über einen Stand von 6:4 und 10:8 ging es mit einer 15:12-Führung in die Pause.

Allen war klar, das man gegen diesen TV Reichenbach nicht nachgeben darf, will man die zwei Punkte in Biberach behalten. Zunächst aber hatten die Gäste den besseren Start in den zweiten Durchgang und konnten auf 14:15 aus ihrer Sicht verkürzen. In der Folge aber steigerte sich die TGB wieder. Entscheidend war dann ein Zwischensprint von 18:16 auf 21:16 durch Treffer von Lena Krais, Math und Anne Münzer. Es war nach wie vor eine sehr engagierte Abwehrleistung, die den Grundstein für eine insgesamt sehr starke Leistung bildete. Dazu konnte man auch per Tempospiel immer wieder Akzente nach vorne setzen. So hielt man zunächst den Vorsprung und baute diesen dann im letzten Viertel der Partie weiter aus – und das trotz eine doppelten Manndeckung des TVR gegen die Halbspielerinnen der TGB. Die letzten drei Treffer der Partie erzielte dann Svenja Hardegger, die dadurch ihre tolle Leistung (insgesamt 10 Tore) krönte. Am Ende stand ein verdientes 25:18 auf der Anzeigetafel.

Insgesamt war es eine starke Mannschaftsleitung, zu der alle Spielerinnen ihren wichtigen Teil beitragen konnten. Laufbereitschaft und Wille im Abwehrspiel, gepaart mit einer starken Torwartleistung, bildeten den Grundstein für den vierten Saisonerfolg. „Die Mannschaft hat es geschafft, den Kampf von Beginn an anzunehmen und dagegenzuhalten, was sehr wichtig war!“, so Mittespielerin Lena Krais nach der Partie. Auch toll: Unser Neuzugang Leonie Schneider stand erstmals im TGB-Kader. Zu einem Einsatz hat es zwar noch nicht gereicht, das wird in den kommenden Spielen aber mit Sicherheit nicht lange auf sich warten lassen.

Für die TGB geht es am kommenden Sonntag mit der Auswärtsaufgabe bei der aktuell viertplatzierten HSG Fridingen/Mühlheim.

Ein großes Dankeschön an alle Helfer, die diesen Heimspieltag wieder einmal möglich gemacht haben und das Team unterstützt haben. Stellvertretend für alle sei heute Hallensprecher Ronald Fischer genannt, der die Halle ordentlich einheizte. Wir bedanken uns zudem beim Schiedsrichtergespann Glas / van der Vliet, die nicht nur das Spiel souverän im Griff hatten, sondern denen man großen Respekt zollen muss, pfiffen sie doch an diesem Wochenende gleich drei Spiele in der Württembergliga der Damen – stark! Dem TV Reichenbach um den sympathischen Sekretär David Bayer wünschen wir für die weiteren Spiele viel Erfolg, vor allem aber keine Verletzungen.

Das TGB-Team: Andrea Bretzel (Tor), Svenja Hardegger (10 Tore), Anne Münzer (2), Jessica Haas, Jule Fischer (3), Lena Krais (1), Nadja Math (8/5), Lea Unterfrauner (1), Valentina Herth, Rebecca Riedmüller und Leonie Schneider. Außerdem: Yvonne Schneider, Jenny Wagner und Sarah Wagner.

Siebenmeter: TGB (5/5) – TVR (3/5)

Zeitstrafen: TGB (2) – TVR (4)

Zuschauer: 100


Dieser Artikel wurde veröffentlicht am 10.10.2021 um 11:24 von: (Aktueller Stand vom 19.10.2021 um 11:25)
H. Bach
https://www.handball-in-biberach.de