Jahreshauptversammlung 2022 - Ordentliche Mitgliederversammlung... Zu unserer Jahreshauptversammlung in diesem Jahr laden wir Sie herzlich ein. Diese findet am Freitag , dem 20. Mai 2022 um 19.00 Uhr im Foyer der PG Halle statt.

DAMEN 1 | WÜRTTEMBERGLIGA | VORBERICHT

Nächstes Heimspiel für TGB-Damen – Remshalden kommt

Bei den Biberacher Damen ist die Vorfreude auf das nächste Württembergliga-Spiel groß. Am kommenden Samstag kommt mit dem SV REMSHALDEN HANDBALL der aktuelle Tabellenzehnte in die PG-Arena. Anpfiff wird wie gewohnt um 17:30 Uhr sein. Im Anschluss spielen die Landesliga-Herren um 19:30 Uhr gegen die SG Herbrechtingen-Bolheim.

Vorsicht ist geboten, denn der aktuelle Tabellenplatz des traditionsreichen SV Remshalden, auf den die TGB erstmals in einem Pflichtspiel treffen wird, spiegelt nicht wirklich das Leistungsvermögen der Mannschaft von Jörg Patorra und Silke Zinsdorf wieder. Das sieht der Handball-Laie allein schon beim Blick auf die letzten Ergebnisse: Zwei der letzten vier Partien konnten gewonnen werden, darunter der Sieg vor Wochenfrist gegen die Neckarsulmer Sport-Union (25:22). Eine Mannschaft im Aufwind also, die mit Sicherheit mit viel Selbstvertrauen nach Biberach kommen wird. Mit Ellen Görke (32 Treffer), Janina Xander (30), Janina Schandl (28) und Jule Auracher (24) hat man gleich mehrere Spielerinnen im Kader, die in jedem Spiel für einige Tore zu haben sind und das Spiel des SV so schwer ausrechenbar machen.

Die TGB ihrerseits ist voller Vorfreude auf das nächste Heimspiel. Nach dem überraschenden Coup in Herrenberg, wo man beim 22:21-Auswärtssieg beim Spitzenteam zwei Punkte entführen konnte, ist man nun heiß darauf, diese Leistung zu bestätigen, was alles andere als einfach werden wird. Allerdings hat man sich unter der Woche das klare Ziel gesteckt, auch das fünfte Heimspiel in dieser Saison gewinnen zu wollen. Personell sieht es besser aus als noch zuletzt in Herrenberg, dennoch muss man mit Annki Branz, Svenja Hardegger, Jule Fischer und Leonie Schneider erneut auf vier Spielerinnen verzichten. Zusätzlich stehen hinter den Einsätzen von Yvonne Schneider, die ihr 75. Spiel im Trikot der TGB-Damen machen würde, und Jenny Wagner noch große Fragezeichen. Vor allem auf die Einstellung wird es laut Co-Trainerin Daniela Ruf ankommen, die ein hart umkämpftes Spiel erwartet: „Wir werden vor allem in der Abwehr wieder hellwach sein müssen, arbeiten müssen und bereit sein müssen, den letzten, entscheidenden Schritt zu machen!“, so Ruf weiter, die unter der Woche zu einem knackigen Online-Training eingeladen hatte, um alle Sinne zu schärfen.

Anpfiff der Partie des 11. Spieltages gegen den SV Remshalden wird am Samstag wie gewohnt um 17:30 Uhr in der PG-Arena sein. Für Zuschauer gelten die 2G+ Regeln (geimpft oder genesen plus zusätzlicher negativer Schnelltest). Eine Kontrolle am Eingang findet statt. Wir freuen uns dennoch über jede Unterstützung auf der Tribüne!

Bisherige Statistik (seit 2016): Noch keine Duelle

Nur zu empfehlen ist auch das im Anschluss stattfindende Spiel unserer Landesliga-Herren, die um 19:30 Uhr auf die SG Herbrechtingen-Bolheim treffen.


Dieser Artikel wurde veröffentlicht am 24.11.2021 um 23:44 von: (Aktueller Stand vom 25.11.2021 um 00:35)
https://www.facebook.com/149841087141579/posts/310392584419761