C1-JUGEND WEIBLICH | BEZIRKSLIGA | NACHBERICHT

Kurve zeigt weiter aufwärts – Deutlicher 26:10 Sieg gegen Ravensburg

Die weibliche C-Jugend geht mit einem tollen 26:10 Sieg gegen Ravensburg, auf den sie stolz sein kann, in die Winterferien.

Vor heimischem Publikum starteten unsere Mädels zunächst unnötig nervös, setzten aber durch Anna Geyer direkt einen klasse Rückraumtreffer zum 1:0. Zwar konnten die Gäste aus Ravensburg die ersten Tore noch unmittelbar ausgleichen, jedoch nach zwei schönen Kreisanspielen an Julika Kniep, die zwei 7m in Folge holte, und einem starken 1:1 von Pia Sälzle, hatte sich Biberach stabilisiert und begonnen mit 4:2 abzusetzen. Es folgten tolle Treffer über rechtsaußen durch Ninni Siessegger. Und von links setzte Sofia Zhulanova, frisch eingewechselt, mit ihrer ersten Aktion den Ball ins Netz.Mit einer sich erneut gut bewegenden Abwehr machten es unsere TGB-Mädels den Ravensburgerinnen schwer Aktionen zu setzen und arbeiteten stark für ihre aus der D-Jugend eingesprungene Torhüterin Nina Tomcic. Diese war zu Beginn der Woche noch krank gewesen und half nun unserer erneut ersatzgeschwächten C1 mit einer klasse Leistung und fantastischen Paraden. Ein großes Mannschafts-Dankeschön an dich, Nina!Kurz vor der Pause schaltete sich Fiona Hempert in den Torreigen ein, setzte die zwei letzten Treffer zum Halbzeitstand von 14:5 und legte direkt nach der Halbzeit weiter nach.

In der zweiten Spielhälfte gewannen unsere Mädels noch mehr an Sicherheit. Während Anna hinten Mitte die Abwehr souverän abdichtete, fingen Julika, Pia und Fiona die Bälle heraus, trugen sie durch jetzt gute Pässe in die Spitzen und in schnellem Konterspiel nach vorne, wo Julika und Fiona den TGB- Vorsprung weiter ausbauten. Sofia machte einen richtig guten Abwehrjob gegen die in der ersten Halbzeit noch gefährliche Ravensburger Rechtsaußentorschützin und ließ nichts mehr zu. So konnte viel gewechselt und auf neuen Positionen gespielt werden. Eines der schönsten Tore fiel kurz vor Schluss, als die Gästeabwehr sich wieder einmal zu viert vor Anna aufbaute, die ihren frei stehenden Kreis sieht, passt und Judith Pfenninger setzt den Ball exakt ins rechte untere Eck. Torfreude pur!

Weiter so, Mädels!

Es spielten:Nina (im Tor) und Anna Geyer (5/2), Selina Bornemann, Ninni Siessegger (2), Pia Sälzle (4), Julika Kniep (6), Sofia Zhulanova (3), Fiona Hempert (5), Judith Pfenninger;


Dieser Artikel wurde veröffentlicht am 07.02.2024 um 16:52 von:
Jojo Grickscheit
https://www.handball-in-biberach.de