MÄNNER 1 | BEZIRKSLIGA | NACHBERICHT

Nach Heimsieg: TGB verteidigt Tabellenführung

Ziel erreicht – mehr aber auch nicht...so könnte das Fazit zum Spiel der Bezirksliga-Männer der TGB gegen die österreichischen Gäste der TS Dornbirn lauten, das man letztlich mit 33:28 gewinnen konnte. Mit diesem Sieg verteidigen die Klemencic-Müller-Männer die Tabellenführung vor der TSG Söflingen.

Die Gäste aus Österreich, angereist als Tabellenzehnter und mit nur neun Spielern machte der TSG das Leben deutlich schwerer, als es vor der Partie vielleicht zu vermuten war. Dennoch ist der Sieg am Ende hoch verdient und man kann sich bei der TSG über eine weitere Woche an der Spitze der Bezirksliga-Tabelle freuen.

Los ging es aus Biberacher Sicht gut, denn der an diesem Tag zehnfache Torschütze Florian Kärcher mit einem Doppelpack und Faris Hadzic brachten die TGB schnell mit 3:0 in Front. Dieser Vorsprung hatte dann lange bestand, denn in den folgenden Minuten steigerten sich die Gäste und hielten deutlich besser mit. Bis zum 12:9 in der 20. Spielminute konnte sich keines der beiden Teams weiter absetzen. Dann folgte eine starke Biberacher Phase: Moritz Düsterer und zwei Mal Lukas Fimpel erhöhten auf 15:9. Die Gäste konnten bis zur Pause wieder etwas verkürzen, dennoch hatte die TGB beim 17:13 (erzielt durch Sandu Mihai) vier Tore Vorsprung, als es in die Kabinen ging.

Es war mit Sicherheit nicht das beste Spiel der TGB-Männer und so nahm man sich in der Pause vor, einen Gang hoch zu schalten und so nichts mehr anbrennen zu lassen. Und so startet man dann auch in den zweiten Durchgang. Auf die beiden Torhüter der TGB war Verlass und vorne traf man gleich drei Mal in Folge (Fimpel, Düsterer, Kärcher) und stellte so auf 20:13. Nun aber wieder das gleich Bild: Man schaffte es nicht, diesen Lauf konstant fortzusetzen und so kamen die Gäste erneut zurück und konnten auf vier Tore verkürzen. Am letztlichen, verdienten 33:28-Erfolg änderte das dann aber nichts mehr.

Damit bleibt man an der Tabellenspitze und hat das Ziel Aufstieg weiterhin fest im Blick. Die nächste Aufgabe wartet dann bereits am nächsten Wochenende, wenn man dann in Ravensburg antreten wird.

Das TGB-Team: Florian Kärcher (10), Linus Meinhardt (5), Moritz Düsterer (4), Mathis Streitlein (3), Faris Hadzic (3), Lukas Fimpel (3), Costel Daniel Manea (2), Mihai-Marcel Sandu (1), Jan Röhrig (1), Leander Gawatz (1), Tim Schätzle, Jonas Frey, Rudi Bottek, Ionut Alexandru Andreescu


Dieser Artikel wurde veröffentlicht am 01.02.2024 um 08:58 von:
Jojo Grickscheit
https://www.handball-in-biberach.de