MÄNNER 1 | BEZIRKSLIGA | NACHBERICHT

Söflingen zu stark: Erste Niederlage für TGB-Handballer

Die Bezirksliga-Handballer der TGB mussten sich im Auwärtsspiel bei der TSG Söflingen erstmals in dieser Saison geschlagen geben. Nach 60 gespielten Minuten stand am Sonntag ein 31:34 auf der Anzeigetafel. Damit überwintert die Mannschaft auf den zweiten Tabellenplatz.

Dass die Gastgeber eine starke Mannschaft haben war allen bereits im Vorfeld der Partie bewusst, denn die TSG musste sich in dieser Saison bis dato erst zwei Mal geschlagen geben. Außerdem kannte man sich aus zahlreichen Duellen aus den letzten Spielzeiten gut und war vorgewarnt. Dennoch, das Team von Trainer Markus Klemencic-Müller konnte mit viel Selbstvertrauen in die Partie gehen, denn bis dato war man selbst noch ungeschlagen.

Den besseren Start in die Partie erwischten dann aber die Gastgeber, die von Anpfiff weg in Führung lagen. Mihai Sandu und Mathis Streitlein konnten die Führungstreffer jeweils ausgleichen (2:2), ehe die TSG zwei Treffer zwischen sich und die TGB legen konnte. In der Folge stockte – ganz untypisch – vor allem das Angriffsspiel der Biberacher. In der 15. Spielminute folgte die erste Auszeit von Klemencic-Müller beim Stand von 7:12 aus TGB-Sicht. Danach lief es besser und man konnte den Vorsprung auf zwei Tore verringern. Doch auch die Söflinger Handballer konnten im Schlussspurt des ersten Durchgangs nochmals zulegen und so ging es beim Stand von 16:20 in die Kabinen.

Die Biberacher starteten dann stark in den zweiten Durchgang: Daniel Krais und Streitlein verkürzten den Rückstand (18:20). Die Zuschauer sahen in der Folge ein Spiel zweier Teams auf Augenhöhe, in dem sich die Gastgeber langsam aber sicher Tor um Tor absetzen konnten. In der 47. Spielminute sah man sich dann einem 22:28-Rückstand ausgesetzt. Erneut folgte ein Team-Time- Out, nachdem es wieder deutlich besser lief. Ein 4:0-Lauf ließ neue Hoffnung aufkommen (Treffer von zwei Mal Faris Hadzic, Moritz Düsterer und Jonas Frey). Diesen knappen Vorsprung konnten die Gastgeber letztlich aber über die Zeit retten und sich am Ende mit einem Heimsieg belohnen.

Für die TGB war es die erste Niederlage in dieser Saison überhaupt. Durch die gleichzeitige Niederlage von Tabellenführer Feldkirch ist nun die TSG Söflingen neuer Erster der Liga – punktgleich mit der TGB, die nun in die verdiente Weihnachtspause gehen kann.

Das TGB-Team: Daniel Krais (7), Faris Hadzic (7), Florian Kärcher (5), Mathis Streitlein (3), Mihai-Marcel Sandu (3), Jonas Frey (2), Bogdan Ionut Botezatu (2), Costel Daniel Manea (1), Moritz Düsterer (1), Tim Schätzle, Leander Gawatz, Rudi Bottek, Ionut Alexandru Andreescu


Dieser Artikel wurde veröffentlicht am 19.12.2023 um 18:02 von:
Jojo Grickscheit
https://www.handball-in-biberach.de