MÄNNER 1 | BEZIRKSLIGA | NACHBERICHT

Punktgewinn in Weingarten

Die Bezirksliga-Männer der TGB mussten am 5. Spieltag erstmals in dieser Saison einen Punkt abgeben. Dem Spielverlauf entsprechend kann man von einem gewonnenen Punkt sprechen, auch wenn mehr drin gewesen wäre. Dennoch: Auf Grund der Ergebnisse der anderen Teams ist man nun Tabellenführer der Bezirksliga.

Dass die Partie beim TV Weingarten keine einfache werden würde, das war vor Spielbeginn allen Beteiligten klar. Der Aufsteiger hatte sich vor der Saison personell gut verstärkt und ist entsprechend stark in die Saison gestartet. Dazu musste das Trainerteam der TGB auf den ein oder anderen Spieler verzichten.

Los ging es für die Biberacher allerdings alles andere als optimal. Nach gespielten sieben Minuten lag man mit 2:5 zurück und das Trainerteam der TGB um Markus Klemenic-Müller und Jan Wille nahm eine erste frühe Auszeit. Danach lief es besser. Es dauerte bis zur 17. Spielminute, dann konnte Kreisläufer Simon Krais ausgleichen (8:8). In der Folge sahen die Zuschauer ein Spiel zweier Teams auf Augenhöhe, folglich ging es auch mit einem knappen 14:15-Rückstand in die Pause. Vor allem in der Abwehr konnte man noch nicht an die optimale Leistungsfähigkeit anknüpfen. Das wollte man in Durchgang 2 ändern.

Hier ging es dann aber zunächst wieder sehr eng zu. Keines der beiden Teams konnte sich absetzen. Entweder führten die Gastgeber mit ein / zwei Toren oder es stand Unentschieden. Die Biberacher zeigten großen Kampfgeist und konnten in der 53. Spielminute – erneut durch Krais – sogar nochmal in Führung gehen (27:26). Die Abwehr hatte sich nun stabilisiert und tatsächlich war in der Schlussphase auch noch ein Sieg möglich. Der Siegtreffer wollte aber nicht mehr fallen und so endete die Partie 30:30-Unentschieden.

„Wir haben heute vor allem in der Abwehr nicht den besten Tag erwischt. Mit einer konstanteren Leistung wäre heute mit Sicherheit mehr drin gewesen. Am Ende, mit diesem Spielverlauf, ist das Unentschieden aber ein gerechtes Ergebnis.“, so die Trainer der TGB nach der Partie.

Da die Konkurrenz in der Tabelle ihre Spiele an diesem Wochenende verloren hat, steht die TGB mit nun 9:1 Punkten auf dem ersten Tabellenplatz und kann nun mit viel Selbstvertrauen in das nächste Heimspiel am kommenden Samstag gehen.

Das TGB-Team: Daniel Krais (6), Faris Hadzic (6), Florian Kärcher (5), Mihai-Marcel Sandu (4), Simon Krais (4), Simon Utz (1), Christoph Schoger (1), Linus Meinhardt (1), Lukas Fimpel (1), Moritz Düsterer (1), Tim Schätzle, Leander Gawatz, Rudi Bottek, Ionut Alexandru Andreescu


Dieser Artikel wurde veröffentlicht am 03.11.2023 um 11:15 von:
Jojo Grickscheit
https://www.handball-in-biberach.de